Urlaub für die Füße?

Wir sorgen dafür!

Einlagen unterstützen die natürlichen Fußgewölbe und erzielen so eine gleichmäßige Druckverteilung über die gesamte Fußsohle. Dadurch werden Druckspitzen, wie zum Beispiel beim Spreizfuß, verhindert und Schmerzen gelindert.

 

Kundeninformation:

 

Aufgrund der Festpreisregelung für Einlagen seit Januar 2005 müssen wir folgende Kosten in Rechnung stellen:

  1. Gesetzliche Zuzahlung (10%) - c: 5€ - 7€ (je nach Einlagentyp, entfällt bei Befreiung)
  2. Qualitätszuzahlung i.H. von 15€ (ist auch bei Befreiung zu entrichen; entfällt bei Kindern bis zum  18. Lebensjahr)

Es ergibt sich somit ein Betrag von ca. 20€ - 22€, bei Befreiung von der Zuzahlung 15€

 

 

Die Fertigung der Einlagen dauert im Normalfall 7 Tage.

Bei Rigiduseinlagen, den zuzahlungsfreien Einlagen und genehmigungspflichtigen Versorgungen kann sich die Fertigungszeit verlängern. Daher werden für diese Einlagentypen telefonisch Termine vereinbart.

 

 

 

 

Propriozeptive Fußbettungen

Die Neuheit auf dem Einlagenmarkt sind propriozeptive Einlagen, auch sensomotorische Einlagen genannt. Sie wirken anders als "normale" Einlagen nicht passiv unterstützend, sondern aktivieren durch speziell gesetzte Druckpunkte die Beinmuskulatur. Dadurch werden muskuläre Dysbalancen ausgeglichen und Haltungsschwächen aktiv und nachhaltig korrigiert.

Propriozeptive Einlagen werden häufig bei Kindern, im Sport und sogar in der Schmerztherapie eingesetzt. Fehlstellungen im Fuß können die Ursache für Hüft-, Rücken- und sogar Kopfschmerzen sein. In Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt finden wir die richtige Lösung für Sie.

 

 

 

Hinweis:

Diabetische und propriozeptive Fußbettungen müssen von der Krankenkasse genehmigt werden. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an unser Personal.

 

 

 

Einlagen für Arbeits- und Sicherheitsschuhe

Wir fertigen baumustergeprüfte ESD-Einlagen für Arbeits- und Sicherheitsschuhe z.B. der Fa. HAIX, die folgende Prüfkriterien erfüllen:

 

- Ableitfähigkeit

- elektrischer Durchgangswiderstand

- Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich

- Widerstand gegen Druck- und Stoßeinwirkung.